Und mit uns ist ganz Norwegen mal wieder begeistert von seinem erstklassig bestandenen Examenskonzert, mit dem er nun auch in den Olymp der ernsten klassischen Violinistenzunft aufgestiegen ist. Hier schon mal ein wie immer charmanter Auftritt von Alexander im norwegischen TV:

Hier könnt Ihr das vollständige Konzert sehen:

Das Repertoire beinhaltete folgende Stücke:

Johann Sebastian Bach: „Chaconne“ (from Partita no 2 in D minor for solo violin)
Franz Schubert: „Rondo Brilliant“
Claude Debussy: „Clair de Lune“
Francois Schubert: „The Bee“
Johannes Brahms: „Hungarian Dance no 5“
Bjarne Brustad: «Natur og Hulder» (from Eventyrsuite for solo violin)
Alexander Rybak: «Dagdrøm»
Trad: „Hungarian Suite“ (Hungarian Rhapsody)
Antonio Bazzini: „La Ronde de Lutins“ / „Dance of the Goblins“ (Jerry Lee Lewis: „Great balls of fire“
Dick Finch / Jack Little / Tommie Malie: „Jealous“

Image

Advertisements