Das Jugendmagazin Woodz des Schwarzwälder Boten fragt:

NEWS
maalouf_191208_main   
Fady Maalouf: Unsere Rettung beim Grand Prix?
Nach den peinlichen Rückschlägen der Vorjahre sollen beim nächsten Eurovision Song Contest große Namen Punkte für Deutschland holen. Unter anderem Fady Maalouf ist im Gespräch  … 

Der Norddeutsche Rundfunnk (NDR) hat beschlossen, keinen deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest mehr zu veranstalten, nachdem in den vergangenen Jahren die deutschen Bewerber so schlecht abgeschnitten haben. Bis zum 22. Januar können sich deutsche Künstler nun beim NDR bewerben. Viele Namen wurden bereits als Wunschkandidaten in den Ring geworfen. Unteranderem wurden DSDS-Finalist Fady Maalouf (29) und Tokio Hotel als mögliche Vertreter genannt. Welche Chancen haben hätten diese beiden Aspiranten?
Fady könnte einige Stimmen mit seiner Herkunft und seinem traurigem Schicksal bekommen. Tokio Hotel hingegen sind in ganz Europa bekannt und beliebt. Das könnte uns die Stimmen der Franzosen und auch der der Österreicher und Schweizer einbringen. Auch in Osteuropa sind Tokio Hotel nicht unbekannt.

woodZ-mag.com meint: Letztendlich wird allerdings der NDR die Entscheidung fällen – immer vorausgesetzt, dass sie überhaupt mehrere Bewerbungen haben, die eine Auswahl ermöglichen! (igo)

Schöne vorweihnachtliche Spekulation. Aber wie denken wir Fans darüber? Sollte Fady zum Grand Prix? Was ist Eure Meinung?

Advertisements