Auf der Homepage des NDR wird der Superstar der Herzen, der am Freitag (10.10.) um 21.15 Uhr in der „Aktuellen Schaubude“ auftritt, sehr freudig angekündigt:

 

Fady Maalouf – Der „Superstar der Herzen“ träumt von einer eigenen Mode-Kollektion

 

 

 

Im Mai dieses Jahres gingen zwei Träume in Erfüllung: Bei dem Finale der fünften „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel siegte Thomas Godoj. Doch nicht nur er. In den Tagen und Wochen nach der Entscheidung hatten unzählige Fans nur einen Wunsch: Die Ballade des zweitplatzierten Fady Maalouf zu veröffentlichen. Diesem Druck gab die Plattenindustrie nach und es blieb nicht bei einem Titel, sondern es folgte gleich ein ganzes Album. Für den 1979 im Libanon geborenen Fady Maalouf ein unfassbares Glück, der Weg dorthin war steinig. Aufgewachsen in Beirut, wurde er im Alter von 13 Jahren zweimal von Granatsplittern im Gesicht verletzt. Operationen folgten, er verkroch sich daheim. In dieser Zeit wuchs seine Liebe zur Musik und zu Céline Dion. Seine Eltern schickten ihn dennoch nach Bordeaux zum Modestudium. Hamburg folgte als nächste Station. Und von hier die Bewerbung bei der Castingshow – der Rest der Geschichte ist bekannt. Seitdem eifert der „Sieger der Herzen“ seinem großen Idol nach und entwirft gleichzeitig viele Skizzen für sagenhafte Kleider. Vielleicht wird auch der Traum von einer eigenen Kollektion eines Tages wahr.

 

Advertisements